Tourismus-PR im Wandel

Smartphones und Tablets sind in unserem Alltag kaum mehr wegzudenken, die Kommunikation mit Freunden und Familie findet zum Großteil über WhatsApp, Facebook & Co. statt. Dabei wird multimedial agiert mit Text-, Sprach- oder Videonachrichten und natürlich Fotos. Denn wie so oft sagt ein Bild mehr als tausend Worte.

Und auch im Tourismus ändert sich die Kommunikation!

So werden beispielsweise Urlauber selbst zum Autor, Blogger sind die neuen Multiplikatoren und für jeden Gast gibt es den passenden Social Media-Kanal. Das bedeutet, dass sich auch ein großer Wandel in der PR- und Marketingarbeit vollzieht.

Günter Exel, Marketing-, Web- und Social Media-Berater sowie Referent bei der SCM School for Communication and Management, hat sich intensiv mit diesem Thema befasst und stellt folgende 10 Thesen zur „PR im Tourismus“ vor:

  • These 1: Die Krise des Journalismus frisst ihre Kinder
  • These 2: Von der Pressearbeit zu Influencer Relations
  • These 3: Man kann nicht nicht sozial kommunizieren
  • These 4: Raus aus dem Newsroom! Rein ins Multimedia-Universum!
  • These 5: Google takes it all
  • These 6: Sind Sie fit für die Pressekonferenz 2.0?
  • These 7: Pressereisen neu erfinden
  • These 8: Krisenkommunikation: Hochseilakt mit Netz
  • These 9: Reißen Sie die Bürowände nieder!
  • These 10: Content is king? Speed ist Kaiser!  

Lest hier seinen vollständigen Blog-Beitrag: http://bit.ly/1FRoz4T  

Tags:
Schreibe einen Kommentar