Über den Tellerrand schauen mit neuer App – „Inkl“ sorgt für Informationen abseits der eigenen Haltung

Weg mit Vorurteilen und einseitigen Meinungen! Das will die  App „inkl“. Wir alle kennen es von den Algorithmen von Facebook und Co: News-Aggregatoren werten Nutzerinteressen und Social-Media-Daten aus und plötzlich sehen wir nur noch Neuigkeiten und Informationen, die zu unserer Weltanschauung passen. Doch nicht mit „inkl“. Die App macht etwas entschieden anders…

„Inkl“ zeigt dem Nutzer nämlich nicht nur das an, was voraussichtlich am meisten Klicks generiert, sondern, was den höchsten Nachrichtenwert hat. Das australische Unternehmen liefert somit neue Denkanstöße, andere Meinungen, unübliche Standpunkte. Die angezeigten Nachrichten stammen hauptsächlich aus seriösen Medien aus aller Welt wie Washington Post, Guardian oder Al Jazeera. Fake-News haben hier keine Chance. Die Medien, aus denen die einzelnen Artikel kommen, sind immer deutlich erkennbar.

Dazu gibt es eine tolle Funktion für Optimisten: Der separate Menüpunkt „Good News“ zeigt nur gute Nachrichten an, um zu verdeutlichen: „Nicht alle Nachrichten sind schlechte Nachrichten“. Die einzelnen Artikel kann man auch speichern und später lesen. Neben der gratis Testversion von „inkl“ gibt es auch die Funktion, pro Artikel zu bezahlen oder die Premiumedition für einen uneingeschränkten Zugang zu einem monatlichen Pauschalbetrag. Mehr Infos unter www.inkl.com

Unser Fazit: Wir werden es auf jeden Fall ausprobieren, denn nur, wer andere Meinungen hört und akzeptiert, der lernt auch dazu!

Tags:
    Schreibe einen Kommentar