Thema: Startseite
  • ERV (Europäische Reiseversicherung) • Medien-Informationen

    Sicher unterwegs mit der „ERV travel & care” App

    Jetzt für alle zum Testen

    München, 04. Juli 2018

    Mit der „ERV travel & care“ App erhalten die Nutzer in Echtzeit die wichtigsten Informationen direkt auf ihr Smartphone. Von der standortbezogenen Krankenhaussuche über Push-Nachrichten bei drohender Gefahr bis hin zum Dokumenten-Safe – als mobiler Begleiter unterstützt die ERV-App die Reisenden im Notfall oder mit praktischen Tipps für unterwegs. Erstmals können jetzt auch Nichtkunden die App 30 Tage testen. Neben diesem Novum kommen mit dem aktuellen Relaunch auch ein neues „Look & Feel“ sowie weitere Services hinzu.

    Sicherheit auf Reisen mit der „ERV travel & care“ App

    Mit der App „ERV travel & care” gibt die ERV ihren Kunden seit mehr als zwei Jahren ein Stück Sicherheit an die Hand: Die Service-App mit Echtzeit-Warnfunktion stellt den Reisenden Länder- und Risikoinformationen zu über 200 Ländern zur Verfügung. Die Kernfunktionen umfassen außerdem etwa den Dokumenten-Safe, den SMS-Service für kritische Situationen und eine Medikamentensuche. Die App ist in neun ERV-Ländern verfügbar: Neben Deutschland und Großbritannien steht sie auch den ERV-Kunden in Schweden, Dänemark, Spanien, Polen, China, Tschechien und Italien zur Verfügung. Die App kann im iTunes Store sowie im Google Play Store heruntergeladen werden und ist für alle ERV-Kunden mit einer Geschäftsreise- oder Jahres-Versicherung kostenlos. Ab sofort können auch Interessierte, die noch keinen ERV-Jahresschutz haben, die verschiedenen Services der App für 30 Tage kostenlos testen.

    Schnelle Hilfe im Notfall

    Unterwegs auf Reisen kommt es immer wieder zu kleineren oder größeren Notfällen. Über die Standort-Funktion zeigt die ERV-App übersichtlich auf Karten die nächstgelegenen Botschaften, Apotheken und Krankenhäuser an. Die Partner-Krankenhäuser der ERV Group – und somit erprobte und verlässliche Einrichtungen – sind dabei gesondert gekennzeichnet. Das hilft vor allem in Ländern mit einer weniger ausgebauten medizinischen Infrastruktur. Neu und praktisch ist auch die Angabe von Polizeistationen. „Über Alerts beziehungsweise Push-Nachrichten erhalten die Nutzer Warnungen und Hinweise, wenn es in ihrer Region beispielsweise zu einem Streik, Erdbeben oder einem Terrorangriff kommt. So können sie sich rechtzeitig in Sicherheit bringen“, erklärt ERV-Reiseexpertin Birgit Dreyer. Darüber hinaus zeigt die App eine schnelle Übersicht der wichtigsten Telefonnummern wie etwa die der Polizei oder des lokalen Notrufs.

    Neu ist die „Ich bin sicher“-Funktion. Damit informieren die Urlauber im Falle einer Katastrophe einfach und schnell die Daheim-Gebliebenen darüber, dass es ihnen gut geht.

    Praktische Unterstützung unterwegs

    Mit der ERV-App können sich Reisende bereits im Vorfeld ein Bild von der aktuellen (Sicherheits-)Lage machen und werden vor Ort ständig über die Geschehnisse auf dem Laufenden gehalten. Neu ist, dass der Nutzer ab sofort nicht nur Heimatort oder Reiseziel, sondern insgesamt drei benutzerdefinierte Länder gleichzeitig beobachten kann. Die ERV-App erweist sich auch im Reise-Alltag als äußerst nützlich: So hilft sie ab sofort etwa bei der Suche nach Tankstellen und Geldautomaten. Mit der Medikamentensuche finden Reisende im Ausland das passende Pendant zu den bekannten Arzneimitteln aus der Heimat. Mit dem Dokumenten-Safe sind alle wichtigen Reiseunterlagen und persönlichen Ausweisdokumente digital und geschützt abgespeichert.

    Schadensmeldung einfach und digital

    Exklusive Services für alle ERV-Kunden mit gültigem Jahresversicherungs-Vertrag sind beispielsweise die hinterlegte Nummer der ERV-Notrufzentrale, die ihnen 24/7 zur Verfügung steht. Hier erreicht der Kunde kompetente Ärzte, die sich in den verschiedensten Sprachen mit den behandelnden Ärzten vor Ort austauschen und beraten können. Wichtig ist auch die sogenannte Kostenübernahmegarantie, die jedem Patienten eine sofortige Behandlung gewährleistet, da die ERV dem entsprechenden Arzt oder Krankenhaus die Übernahme der Behandlungskosten unbürokratisch zusagt. Außerdem ist seit einiger Zeit auch eine digitale Schadensmeldung in der Reisekrankenversicherung möglich. Die Bilder von Rechnung, Befund & Co. können noch vor Ort einfach in der App hochgeladen werden. Dank einer Bearbeitungsgarantie von zwei Werktagen ist das Geld binnen kürzester Zeit auf dem Konto – teilweise schon bevor der Patient wieder zuhause ist.

     

    Weitere Informationen rund um die ERV-Neuheiten unter www.erv.de/presse.

Jetzt für alle zum Testen • Medien-Informationen

Inhalt erscheint in Kürze.

Jetzt für alle zum Testen • Hintergrundtexte

Inhalt erscheint in Kürze.

Jetzt für alle zum Testen • Story Lines

Inhalt erscheint in Kürze.

Jetzt für alle zum Testen • Pressestimmen

Inhalt erscheint in Kürze.

Jetzt für alle zum Testen • Bilder

Inhalt erscheint in Kürze.

Jetzt für alle zum Testen • Multimedia

Inhalt erscheint in Kürze.