Thema: Startseite
  • Bayerisch-Schwaben • Medien-Informationen

    Auf den Spuren von Kelten, Kneipp & Kaiserin Sisi

    Mit den „Bayerisch-Schwaben-Lauschtouren“ auf Zeitreise

    Augsburg/München, 02. August 2018

    Das Smartphone wird zur Zeitmaschine: In Bayerisch-Schwaben „erlauschen“ Urlauber die Region auf eigene Faust ganz einfach via App. Auf insgesamt 18 Hör-Wanderungen führen die Lauschtouren Besucher in die Vergangenheit rund um Augsburg, das Nördlinger Ries, das Schwäbische Donautal und das Wittelsbacher Land. Wissenschaftler, Sagenkenner oder Priester erzählen den Zeitreisenden dabei Wissenswertes und Kurioses über faszinierende Kulturen, wichtige Persönlichkeiten, spannende Stadtgeschichten und außergewöhnliche Naturphänomene. So wandeln und radeln Interessierte beispielsweise auf den Spuren von Kelten und Römern, begeben sich zu den Wurzeln des Sisi-Mythos oder erkunden den Ursprung der Kneipp‘schen Wassertherapie. Die App steht im Apple App Store und auf Google Play kostenlos zum Download bereit. Über das eigene Smartphone oder Leihgeräte vor Ort gibt es so Lauschpunkt für Lauschpunkt großes Kino für die Ohren – automatisch via GPS und ganz entspannt im eigenen Tempo durch die Zeit.

    19. Jahrhundert n. Chr.: Die Kaiserin und der Pfarrer

    In Aichach wandeln Interessierte auf den Spuren der weltberühmten Kaiserin und schönsten Frau ihrer Zeit: Im Wasserschloss Unterwittelsbach verbrachte Sisi zeitweise unbeschwerte Kindertage. An sechs Punkten tauchen Sisi-Fans in die Welt der Prinzessin und späteren Kaiserin ein und erfahren zudem Spannendes zum Ursprung der mächtigen Wittelsbacher-Dynastie. Ganz andere Berühmtheit erlangte die Hauptperson der Lauschtour durch Dillingen. Hier nahm die Karriere des späteren Seelsorgers, Theologen und Wasserdoktors Sebastian Kneipp mit Schule und Studium ihren Anfang: Auf der rund vier Kilometer langen Stadttour lernen die Zuhörer den Entdecker der Hydrotherapie und einige seiner revolutionären Wasseranwendungen kennen und testen sie im Selbstversuch.

    16. Jahrhundert n. Chr.: Hexen in Nördlingen

    Vom Hexenverlies bis zum Hexenhaus – in Nördlingen tauchen Besucher in eines der dunkelsten Kapitel der Stadtgeschichte ein. Hier reisen sie zurück zu den Schauplätzen der Nördlinger Hexenprozesse im 16. Jahrhundert und werden in eine Zeit aus Macht, Wahn und Aberglaube versetzt.

    13. Jahrhundert n. Chr.: Wasserleben in Augsburg

    In der Fuggerstadt dreht sich seit dem Kanalausbau im 13. Jahrhundert alles ums Wasser: Auf der fünf Kilometer langen Lauschtour geht es von den Prachtbrunnen vorbei an Kanälen und Kraftwerken bis hin zum Natur- und Trinkwasserschutzgebiet und modernster Wasserkrafttechnik. Dabei bestaunen Interessierte den höchsten Wasserturm seiner Zeit und das älteste Wasserkraftwerk Mitteleuropas aus dem 15. Jahrhundert sowie die einzigartige Wasserkunst: Hier spüren sie die Kraft, die Augsburg seit der Römerzeit antreibt – und die für den Titel als UNESCO-Welterbe nominiert ist.

    1. bis 4. Jahrhundert n. Chr.: Römer-Radeln

    400 Jahre auf 56 Kilometern: Auf der einzigen Rad-Lausch-Tour verschlägt es die Urlauber zurück in die Zeit von Augustus, Julius Caesar & Co. Durch das Schwäbische Donautal radeln Kulturfans entlang der Via Danubia vorbei an alten Wachtürmen und Tempeln. Dabei lauschen sie an zehn Audio-Stationen interessanten Fakten und Geschichten zu den Römern in Bayerisch-Schwaben.

    7. Jahrhundert v. Chr.: Auf den Spuren des Keltenerbes

    Druiden, Grabhügel und Viereckschanzen – an insgesamt sechs Lauschplätzen erleben Ausflügler die Kelten in Bayerisch-Schwaben hautnah. Auf der drei Kilometer langen, ebenen Strecke bei Ichenhausen geht es vorbei an Grabhügeln, heiligen Bäumen und ehemaligen Befestigungsanlagen. Interessierte erfahren allerlei Wissenswertes über die rätselhafte Kultur, die vor mehr als 2.000 Jahren weite Teile Europas beherrschte. Das Highlight der Tour ist ein rekonstruiertes Keltengehöft.

    Vor 14,5 Millionen Jahren: Besuch aus dem All

    Die einzige Auto-Audio-Tour durch den Rieskrater versetzt Urlauber 14,5 Millionen Jahre zurück in die Vergangenheit. Hier begeben sie sich auf die Spuren dieser kosmischen Katastrophe und erfahren beispielsweise, wieso es Diamanten in Bayerisch-Schwaben gibt oder warum Astronauten zum Trainieren ins Nördlinger Ries kamen.

    Diese und weitere spannende Themen umfasst die „Bayerisch-Schwaben-Lauschtour“ mit 18 Audiotouren an 18 verschiedenen Orten in der Region. Alle Touren mit Fotos, Beschreibungen und Hörproben gibt es unter www.bayerisch-schwaben.de/lauschtour. Außerdem finden sich alle Infos in der Broschüre „Wer hinhört, sieht mehr““ als PDF zum Download und zum Bestellen unter www.bayerisch-schwaben.de/infomaterial.

    Weitere Informationen gibt es beim Tourismusverband Allgäu/Bayerisch-Schwaben e.V. – c/o Destinationsmarketing Bayerisch-Schwaben unter +49 (0) 821 450 401 0 oder auf www.bayerisch-schwaben.de. Weitere News, Bilder und Videos auf Facebook, Google+, Twitter, YouTube oder auf dem Blog.


    Fotos: Pärchen auf der Bank und Familie: © TVABS. Pärchen vor Lauschtouren-Tafel: ©Trykowski

Mit den „Bayerisch-Schwaben-Lauschtouren“ auf Zeitreise • Medien-Informationen

Inhalt erscheint in Kürze.

Mit den „Bayerisch-Schwaben-Lauschtouren“ auf Zeitreise • Hintergrundtexte

Inhalt erscheint in Kürze.

Mit den „Bayerisch-Schwaben-Lauschtouren“ auf Zeitreise • Story Lines

Inhalt erscheint in Kürze.

Mit den „Bayerisch-Schwaben-Lauschtouren“ auf Zeitreise • Pressestimmen

Inhalt erscheint in Kürze.

Mit den „Bayerisch-Schwaben-Lauschtouren“ auf Zeitreise • Multimedia

Inhalt erscheint in Kürze.