Thema: Startseite
  • Prien am Chiemsee ÔÇó Medien-Informationen

    ÔÇ×Do it yourselfÔÇť-Picknick, Fr├╝hlingserwachen und Bl├╝tenwanderung

    Mit Genuss in den Fr├╝hling in Prien am Chiemsee

    Prien am Chiemsee/M├╝nchen, 30. M├Ąrz 2021

    In Prien am Chiemsee starten Ausflügler genussvoll in den Frühling. Entlang von Streuobstwiesen und kulturellen Schätzen geht es etwa auf dem Obst- und Kulturweg zur Ratzinger Höhe mit ihrem weiten Blick über das Voralpenland. Unterwegs werfen Interessierte einen Blick hinter die Kulissen von Direktvermarktern wie der am Weg gelegenen Obst-Brennerei Fritz’n Hof oder der Ramsl Mühle. Auf der Direktvermarkter-Radtour verbinden Aktive die zahlreichen Hofläden, Regionalmärkte oder Fischerhütten im Umland in einer Tour. Dabei füllen sie ihre Fahrradtasche von Hof zu Hof mit den frischen, regionalen Produkten und genießen anschließend ein gemütliches Picknick am Chiemsee oder im erblühenden Kurpark. Beim Flanieren durch den Priener Ortskern erfreuen sich Gäste zudem an der farbenfrohen Frühlingsbepflanzung und den bunt geschmückten öffentlichen Plätzen.

    Von Hof zu Hof: die kulinarische Radtour

    Die insgesamt 24,6 Kilometer lange Direktvermarkter-Radtour führt Genießer ins hügelige Umland der Gemeinde bis zum Chiemsee. Unterwegs machen die Radler an den verschiedenen Hofläden Halt und füllen so Produkt für Produkt ihren Picknickkorb. Vom Zentrum aus folgen die Ausflügler zunächst dem Weg zur Metzgerei Richard Grosse in Rimsting. Fleisch- und Wurstspezialitäten der eigenen Schlachtung und Herstellung stammen aus der zugehörigen Aufzucht oder von nahegelegenen landwirtschaftlichen Betrieben. Weiter führt die Tour auf die Ratzinger Höhe zur Brennerei-MostereiFritz’n Hof. Im Hofladen gibt es neben den Obstbränden- und Likören auch Apfelsaft, Apfelmischsäfte sowie Frucht- und Ansatzessige aus vorwiegend regionalem Obst zum Mitnehmen. Auf dem Wastlhof. bestücken die Radler ihre Taschen mit leckerem Hofkäse, frischen Freilandeiern und saisonalem Gemüse. Zurück in Prien ist dann der Besuch bei einer der ansässigen Fischereien fast schon Pflicht. Direkt am Bayerischen Meer verwöhnen die Fischhütten ihre Gäste mit hausgemachten Schmankerln wie Räucher- und Steckerlfisch oder fangfrischer Chiemseerenke. Anschließend steht dem Picknick mit Blick auf den See nichts mehr im Weg.

    (Natur-)Genuss unter Obstbaumalleen

    Wer lieber zu Fuß unterwegs ist, besucht einen Teil der Direktvermarkter auf dem Obst- und Kulturweg Ratzinger Höhe. Gerade im Frühling Wanderer genießen die erwachende Natur, wenn sich die rund 400 Obstbäume entlang des Themenwegs in ihrer vollen Blütenpracht zeigen. Mit dem Chiemsee im Rücken starten sie die insgesamt neun Kilometer lange Rundtour in Prien. Von dort aus führt die Route in Richtung Simssee und Ratzinger Höhe zunächst entlang der altbäuerlichen Obstgärten. Hier mischen sich unter die knarzigen, alten „Urgesteine“ auch insgesamt 300 verschiedene, eigens ausgewählte Sorten. So entdecken die Ausflügler teils schon fast vergessenes Wildobst wie etwa die Kornelkirsche. Auf der Ratzinger Höhe angekommen, verwöhnen sie sich dann mit einem frischen Glas Apfelsaft vom Fritz’n Hof und genießen die besondere Aussicht über den Chiemsee mit den Voralpen im Hintergrund.

    Alle teilnehmenden Betriebe sind in der Broschüre „Priener Direktvermarkter“ mit weiteren Informationen aufgelistet.


    Copyright der Bilder: © Prien Marketing GmbH

Mit Genuss in den Fr├╝hling in Prien am Chiemsee ÔÇó Medien-Informationen

Inhalt erscheint in K├╝rze.

Mit Genuss in den Fr├╝hling in Prien am Chiemsee ÔÇó Hintergrundtexte

Inhalt erscheint in K├╝rze.

Mit Genuss in den Fr├╝hling in Prien am Chiemsee ÔÇó Story Lines

Inhalt erscheint in K├╝rze.

Mit Genuss in den Fr├╝hling in Prien am Chiemsee ÔÇó Pressestimmen

Inhalt erscheint in K├╝rze.

Mit Genuss in den Fr├╝hling in Prien am Chiemsee ÔÇó Bilder

Inhalt erscheint in K├╝rze.

Mit Genuss in den Fr├╝hling in Prien am Chiemsee ÔÇó Multimedia

Inhalt erscheint in K├╝rze.