Thema: Startseite
  • Südpfalz-Tourismus e.V. • Medien-Informationen

    Südpfalz zwischen „Oh“ und „Mmmh“

    Von Fescht zu Fescht – Genuss-Pendeln mit dem Rad

    Germersheim/München, 04. März 2019
    Radfahrer pendeln in der Südpfalz nicht nur zwischen Bienwald, Rheinauen & Co., sondern auch zwischen zahlreichen Festen entlang der Radtouren. So „hoppen“ sie etwa auf dem Riesling-Zander-Radweg von Weingut zu Weingut Richtung Rheinebene oder verbinden auf dem Kraut- und Rüben-Radweg an einem Wochenende das „Woi- und Gässelfescht“ mit dem „Zäskämer Zwewwlfescht“ und dem Dampfnudelfest. Unterwegs durch die Südpfalz folgen Genießer den verschiedenen Thementouren und kombinieren dabei ganz nach Lust und Geschmack verschiedene Feste mit Besuchen bei über 40 Winzern und Direktvermarktern.
     
    Der Festkalender auf dem Kraut-und-Rüben-Radweg
    Vorbei an Weinbergen, Getreide- und Tabakfeldern, Obstplantagen und Gemüseäckern folgen Genussradfahrer dem knapp 140 Kilometer langen Kraut-und-Rüben-Radweg. Sozusagen vom Acker auf den Teller bieten entlang des Radwegs zahlreiche Partner typische regionale Spezialitäten zur Verkostung an. Zusätzlich findet am 9. Juni ein spezieller Aktionstag rund um die Früchte des Feldes mit Betriebsführungen & Co. statt. Mit verschiedenen Festen ist das ganze Jahr über für Programm entlang des Weges gesorgt: Los geht es Anfang Mai mit dem „Loschter Handkeesfescht“ und vom 24. bis zum 26. Mai dreht sich beim Spargelfest auf dem Obst- und Spargelhof Zapf alles rund um das „königliche Gemüse“. Dann folgen die typischen Weinfeste wie etwa das Wein- und Musikfest in Zeiskam vom 21. bis zum 23. Juni, das Rendez-Woi am 20. Juli in Lustadt oder das Woi- und Gässelfescht in Weingarten vom 2. bis zum 4. August. Gleichzeitig feiern die Südpfälzer ihre Zwiebel auf dem traditionellen „Zäskämer Zwewwlfescht“ und in Freckenfeld dreht sich beim Dampfnudelfest alles um die Köstlichkeiten aus Hefeteig. So pilgern die Radler am ersten August-Wochenende von Fest zu Fest und genießen die Landschaften der Südpfalz genauso wie die verschiedenen Kreationen der Pfälzer Küche. Im September verbinden Weinliebhaber unterwegs auf dem Kraut- und Rübenweg das Wein- und Kelterfest in Zeiskam vom 20. bis 22. September und das „Fest des Federweißen“ in Kandel am 21. und 22. September.

    Wein-Hopping auf dem Riesling-Zander-Radweg
    Auf rund 35 Kilometer führt der Riesling-Zander-Radweg einmal quer durch die Südpfalz – vom Rand des Pfälzerwalds, durch romantische Dörfer über die sanft geschwungenen Weinberge und entlang von fruchtbaren Gemüsefeldern bis zu den ursprünglichen Rheinauen. Gemütliche Weinstuben und feine Restaurants laden die Radwanderer zum Genießen und Verweilen ein. Die einzelnen Weingüter veranstalten zudem regelmäßig eigene Feste – so etwa das Wein- und Sektgut Rosenhof das am 6. und 7. April zum „Frühling im Weingut“ und vom 19. bis zum 22. Juli zum Weinfest einlädt oder das Weingut Kehrt, das vom 24. bis zum 26. Mai sein Wein- und Hoffest feiert.

    Festivalsommer am Rheinradweg
    Entlang des Rheins geht es auf der EuroVelo 15 zwischen Speyer und Karlsruhe hin und her. Gleich im Frühjahr lohnt sich ein kleiner Abstecher zum Spargelfest in Rheinzabern am 30. April und 1. Mai oder zu den Hördter Spargeltagen am 4. und 5. Mai. Unterwegs auf der Südpfalz-Etappe passieren Radler aber nicht nur die ursprüngliche Rheinauenlandschaft, sondern unter anderem auch die Festungsstadt Germersheim. Hier finden vom 14. bis zum 16. Juni das 10. Germersheimer Festungsfest und gleich an mehreren Terminen im Juli, August und September die „Rheinmatinée“ direkt am Schiffsanlegesteg mit Livemusik und Sprechkunst statt. Etwas weiter flussaufwärts feiert Leimersheim das „Seefeschd“ als Deutsch-Französisches Begegnungsfest vom 21. bis zum 24. Juni sowie Neuburg mit den Festtagen am Schiffermast vom 6. bis zum 8. September 2019 sein 800-jähriges Jubiläum.


    Kombi-Tipp: Zwei Touren – zwei Feste
    Aber nicht nur die Feste sind einen kulinarischen Stopp wert. So kehren die Urlauber auf der „Von Hof zu Hof“ Tour bei den Direktvermarktern und Winzerhöfen des Landkreises ein und kosten regionale Köstlichkeiten und edle Tropfen aus eigenem Anbau. Am Tag der offenen Höfe am 1. September 2019 laden die Betriebe entlang der Bauerntheke in der Verbandsgemeinde Kandel mit vielen Attraktionen für Klein und Groß zum Schlemmen und Genießen ein. Ideal für Genussradler sind auch die vielen Kombinationsmöglichkeiten innerhalb des Radwegenetzes. Ende Juli statten sie beispielsweise auf der „Von Hof zu Hof“ Tour dem Weinfest in Steinweiler einen Besuch ab und am nächsten Tag geht es auf dem Kraut- und Rüben-Radweg weiter Richtung Lustadt zum Rendez-Woi.


    Weitere Informationen gibt es bei Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V. unter +49 (0) 7274 53300 oder auf www.suedpfalz-tourismus.de. Weitere News, Bilder und Videos auf Facebook.
    Bilder zum Download, Hintergrundinformationen und zusätzliche Pressetexte im Online Media-Center unter www.piroth-kommunikation.com.

    Copyright: Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V.

Von Fescht zu Fescht – Genuss-Pendeln mit dem Rad • Medien-Informationen

Inhalt erscheint in Kürze.

Von Fescht zu Fescht – Genuss-Pendeln mit dem Rad • Hintergrundtexte

Inhalt erscheint in Kürze.

Von Fescht zu Fescht – Genuss-Pendeln mit dem Rad • Story Lines

Inhalt erscheint in Kürze.

Von Fescht zu Fescht – Genuss-Pendeln mit dem Rad • Pressestimmen

Inhalt erscheint in Kürze.

Von Fescht zu Fescht – Genuss-Pendeln mit dem Rad • Bilder

Inhalt erscheint in Kürze.

Von Fescht zu Fescht – Genuss-Pendeln mit dem Rad • Multimedia

Inhalt erscheint in Kürze.