• Albstadt Tourismus ‚ÄĘ Medien-Informationen

    Traufgänge-Erlebnis mal elf

    10+1 Jahre Wandergenuss in Albstadt

    Albstadt/M√ľnchen, 15. Juni 2021

    Majestätische Hainbuchen und verschiedene Orchideenarten am Wegesrand bewundern, über schafbeweidete Hochflächen mit ihren typischen Wacholderbüschen spazieren und entlang der einzigartigen Traufkante immer wieder neue Aus- und Anblicke genießen: Die Premiumwanderwege Traufgänge in Albstadt sind ein besonderer Wandergenuss und landschaftlich ein Highlight für jeden Outdoor-Fan. Seit nunmehr 10+1 Jahren kommen Gäste auf den ausgezeichneten Pfaden im „Penthouse der Schwaben“ voll auf ihre Kosten. Im elften Jahr des Bestehens der Traufgänge, rücken Einheimische in den Fokus, die den Facettenreichtum der Wanderregion für Naturliebhaber, Genussmenschen sowie Familien auf besondere Art und Weise und mit allen Sinnen erlebbar machen: 

    Beim Traufgänge Jubiläums-Gewinnspiel werden die elf Erlebnisse als Jubel-Preise verlost. Die Gewinner werden am 18. September 2021 gezogen.

    Traufgänge erlebnisreich

    Egal, ob unterwegs mit der Diplom-Biologin, dem Alb-Guide oder den AlbEseln – in Albstadt warten auf Urlauber besondere Erlebniswanderungen. So nimmt die Albstädterin Claudia Boss ihre Teilnehmer mit auf Spurensuche entlang der Traufgänge und erklärt dabei was am Wegesrand blüht und gedeiht. Tipp: Gerade der Traufgang Wiesenrunde eignet sich besonders gut zur Erforschung der Flora und Fauna rund um Albstadt. Im Frühsommer entdecken Wanderer hier seltene Pflanzen wie etwa Hufeisen-, Wund- und Hornklee, Berghähnlein, Mädesüß oder Kratzdistel sowie eine Vielzahl an Orchideen, die andernorts schon nicht mehr zu finden sind.
    Auch mit den Alb-Guides Marcus Lanz und Karl-Eugen Conzelmann geht es für Interessierte auf Wissensreise. Die Beiden erzählen allerlei Hintergrundgeschichten rund um Geologie, Kultur und Historie in Albstadt und haben auch immer wieder die ein oder andere Anekdote parat. Conzelmann haben es vor allem die Winter-Premiumwanderwege in Albstadt angetan: „Der Wintertraufgang „Wintermärchen“ ist mein Liebling. Wenn die steil abfallende Traufkante am Zeller Horn die Aussicht auf die gepuderten Türmchen und Dächer der imposanten Burg Hohenzollern freigibt und womöglich das Tal am Morgen von weißen Nebelschwaden bedeckt ist, dann hat das etwas Magisches“, schwärmt der Wanderführer.
    Unter Anleitung der AlbEsel-„Mama“ Melanie Hetz begeben sich große und kleine Tierliebhaber mit Peterle und Paulchen auf Wanderschaft. Der gemütliche Rundweg führt in Albstadt auf Abschnitten des Traufgangs „Ochsenbergtour“ vorbei an Höhlen, Felsen, Wiesen und Wäldern. Im Tempo der beiden Esel bleibt für die Teilnehmer genügend Zeit die Alblandschaft und die beeindruckenden Ausblicke zu genießen

    Traufgänge sportlich

    Auch das können die Traufgänge: Gemeinsam mit dem Trailrunner Carsten Heinz oder der Fitnesstrainerin Jasmin Hölle entdecken Aktive die schönsten Plätze in Albstadt mit Tempo. So erklärt der erfahrene Trailguide Carsten Heinz vor der besonderen Landschaftskulisse der Traufgänge mehr zu seinem Sport und zeigt den Teilnehmern in verschiedenen Workshops, worauf es beim Trailrunning ankommt. „Der Schlossfelsenpfad ist klasse, und auch das Felsenmeer gefällt mir extrem gut. Aber jede Strecke auf der Schwäbischen Alb hat ihren Reiz: Die Landschaft ist unglaublich vielfältig, die Ausblicke grandios. Und ich wäre nicht mit Leib und Seele Trailrunner, wenn ich nicht auch diese unglaublich vielen, tollen Trails lieben würde, die eben keine großen „Wander-Autobahnen“ sind, sondern kleine, verzweigte Pfade durch Wald und Feld. Nirgendwo ist man so hautnah dran an der Natur“, erzählt Carsten Heinz. Die Fitnesstrainerin und SAV Wanderführerin Jasmin Hölle verknüpft bei ihren Touren ihre Begeisterung für Bodega, Yoga, Workout & Co. mit ihrer Liebe zur Natur der Schwäbischen Alb. Aber auch der Genuss kommt bei den Beiden nicht zu kurz: Weite Ausblicke über die Hochflächen der Alb entschädigen die Sportler für die „Strapazen“.

    Traufgänge genüsslich

    Wandern, Einkehren und Genießen – die Traufgänge verwöhnen Wanderer sowohl landschaftlich als auch kulinarisch. Auf den speziellen Wanderungen zu den vier Traufgänge Gastgeber Konditorei-Café Früholz, Hotel-Gasthof Zum Süßen Grund, Gasthof Fohlenweide und dem Brauhaus Zollernalb lassen sich Schlemmer-Fans das Vier-Gänge-Menü schmecken. Zwischen den einzelnen Stopps geht es auf insgesamt zehn Kilometern abwechslungsreich durch die Albstädter Natur. Bei Claudia Schairer genießen Gäste ein Stück Schwäbische Alb. Die Inhaberin des Kronenladens in Albstadt-Pfeffingen stellt Gsälz, Suppen, Kompott, Pesto oder Essig aus handverlesenen und lokalen Produkten her und verpackt das Selbstgemachte in kleinen Weckgläschen. Für Traufgänger sind die „Alb im Gläsle“ ein schönes Mitbringsel für Daheimgebliebene und ideal, um den Urlaub in der heimischen Küche zu verlängern. 

10+1 Jahre Wandergenuss in Albstadt ‚ÄĘ Medien-Informationen

Inhalt erscheint in K√ľrze.

10+1 Jahre Wandergenuss in Albstadt ‚ÄĘ Hintergrundtexte

Inhalt erscheint in K√ľrze.

10+1 Jahre Wandergenuss in Albstadt ‚ÄĘ Story Lines

Inhalt erscheint in K√ľrze.

10+1 Jahre Wandergenuss in Albstadt ‚ÄĘ Pressestimmen

Inhalt erscheint in K√ľrze.

10+1 Jahre Wandergenuss in Albstadt ‚ÄĘ Bilder

Inhalt erscheint in K√ľrze.

10+1 Jahre Wandergenuss in Albstadt ‚ÄĘ Multimedia

Inhalt erscheint in K√ľrze.