Thema: Startseite
  • Pfronten Tourismus • Medien-Informationen

    Gipfelbiwak auf dem Breitenberg in Pfronten

    Eine Nacht unter den Sternen

    München/Pfronten, 08. September 2020

    Millionen funkelnde Sterne und der Wechsel von Tag und Nacht – die dunklen Nächte fernab der beleuchteten Städte machen die Allgäuer Bergwelt zu einer der wenigen Orte in Deutschland, wo Naturliebhaber noch den ungetrübten Blick auf die Milchstraße und spektakuläre Sonnenauf- und untergänge erleben. Ab dem 22. September 2020 verbringen Bergfreunde in Pfronten im Allgäu eine unvergessliche Nacht beim Biwakieren unter freiem Himmel auf rund 2.000 Metern am Breitenberg. Die nahegelegene Ostlerhütte rundet das Naturerlebnis mit einem leckeren Abendessen und Frühstück auf der Panoramaterrasse ab.#

    Gipfelbesteigung & Hüttenkomfort

    An der Talstation der Breitenbergbahn beginnt das Erlebnis „Eine Nacht unter Sternen: Gipfelbiwak auf dem Breitenberg“ gemeinsam mit einem Pfrontener Bergführer. Nach einer kurzen Einführung folgt der gemeinsame Materialcheck: Ein Schlafsack, ein großer Rucksack, Stöcke, eine Stirnlampe und eine Isomatte gehören für eine warme und sichere Nacht im Gebirge unbedingt zur Grundausrüstung und können vor Ort auch ausgeliehen werden. Anders wie von vielen angenommen, beschränkt sich das Biwakieren auf das Übernachten im Freien ohne Zelt. Mit der Breitenbergbahn und der Hochalpbahn geht es für die Teilnehmer dann Richtung Hausberg. Den 1.838 Meter hohen Gipfel erreichen sie über leichte Pfade nach einer abendlichen 60-minütigen Wanderung. Auf dem Plateau erwartet das Team der Ostlerhütte die Outdoorfans mit einem erfrischenden Begrüßungsdrink und einem 360-Grad Panoramablick auf das Alpenvorland sowie auf die Allgäuer, Tiroler und Schweizer Alpen.

    Sonnenuntergang & Sternenbilder

    Ihr Lager für die Nacht errichten sich die Bergfreunde unweit der Hütte inmitten der alpinen Natur. Somit nutzen Teilnehmer den Komfort aller Annehmlichkeiten der Zivilisation und auch bei plötzlichem Wetterumschwung ist jederzeit eine Zufluchtmöglichkeit gegeben. Mit traditionellen Brotzeiten und Allgäuer Schmankerln lassen sie sich auf der „Hütte mit Herz“ verwöhnen und genießen das rote Farbenspiel des Sonnenuntergangs, das die Gipfel sprichwörtlich glühen lässt. Wenn sich die Nacht dann über die Bergwelt legt, kommen die ersten Sterne zum Vorschein. Mit Blick in die Alpen bis auf die Zugspitze und den umliegenden Dreitausendern erstreckt sich die unendlich groß erscheinende Milchstraße über dem markanten Aggenstein. Unter dem funkelnden Firmament schlafen die Abenteurer eingekuschelt im warmen Schlafsack.

    Morgenrot & Gipfelfrühstück

    Am nächsten Morgen beobachten die Teilnehmer den Sonnenaufgang am Gipfelkreuz und lauschen den Geräuschen der erwachenden Natur. Mit einem reichhaltigen Gipfelfrühstück stärken sie sich für den Tag, bevor sie zurück ins Tal absteigen oder mit der Seilbahn fahren. Das eintägige Erlebnis ist für 239 Euro buchbar und beinhaltet die Betreuung durch einen staatlich geprüften Bergführer IVBV, einen Thermoschlafsack, einen Begrüßungsdrink, Abendessen und Frühstück in der Ostlerhütte sowie eine Berg- und Talfahrt mit der Breitenbergbahn.

    Weiter Informationen zur Region sowie zu den geführten Erlebnissen finden Sie hier.

Eine Nacht unter den Sternen • Medien-Informationen

Inhalt erscheint in Kürze.

Eine Nacht unter den Sternen • Hintergrundtexte

Inhalt erscheint in Kürze.

Eine Nacht unter den Sternen • Story Lines

Inhalt erscheint in Kürze.

Eine Nacht unter den Sternen • Pressestimmen

Inhalt erscheint in Kürze.

Eine Nacht unter den Sternen • Bilder

Inhalt erscheint in Kürze.

Eine Nacht unter den Sternen • Multimedia

Inhalt erscheint in Kürze.