Thema: Startseite
  • Albstadt Tourismus ‚ÄĘ Medien-Informationen

    Pure Abwechslung f√ľr Familien, Genusswanderer und Outdoorfans

    Schwäbisches Wandereldorado Albstadt

    Albstadt/M√ľnchen, 14. M√§rz 2023
    Schroffe Felsabbrüche, raue Schluchten, einzigartige Aussichtsbalkone sowie üppige Wiesen mit Wacholderbüschen und seltenen Orchideen: Albstadt setzt landschaftliche Kontraste und somit ideale Voraussetzungen für abwechslungsreiche Wandererlebnisse. Die geschulten Alb-Guides und Traufgänge Scouts zeigen Naturliebhabern mit viel Wissen und Leidenschaft die schönsten Ecken der Premiumwanderregion. Genusswanderer lernen bei den Traufgänge Gastgebern die kulinarische Seite Albstadts kennen – nicht nur während den Aktionswochen gibt es hier saisonale Leckereien am Wegesrand. Familien erkunden Albstadt in tierischer Begleitung oder versuchen sich während ihrer Entdeckungsreise spielerisch an Mathematikübungen.

    Geführte Erlebnisvielfalt rund um die zertifizierten Traufgänge

    Durch lichtdurchflutete Wälder, weiter auf reich bewachsenen Hochflächen, schattige Schluchten durchquerend und hinaus auf beeindruckende Aussichtspunkte: Auf einer geführten Wanderung mit einem geschulten Alb-Guide lässt sich das breite Wegenetz rund um das „Penthouse der Schwaben“, Albstadt, am besten erkunden. Die NABU-Mitglieder haben während ihrer Ausbildung individuelle Touren entwickelt, auf denen sie den Teilnehmern die Geschichte, Kultur, Flora und Fauna sowie den Naturschutz näherbringen. Am Sonntag, den 21. Mai, starten zudem die Traufgänge Scouts wieder mit ihren geführten Wanderungen zu den schönsten Ecken auf den Premiumwanderwegen der Albstädter Traufgänge. Scout Marcus Lanz führt Wanderlustige auf der ersten geführten Frühlingstour diesen Jahres durch Hochmoore und zum Aussichtspunkt Heiligenkopf des Naturschutzgebietes Geifitze und teilt dabei sein umfangreiches Wissen über die heimische Tier- und Pflanzenwelt. Bergauf entlang des Albtraufs „Hailigen“ umrunden die Gäste die Geburtsstätte des Albstädter Flusses Schmiecha und überqueren ruhige Wacholderheiden. Die sechs Kilometer lange und rund dreistündige Wanderung verspricht eindrucksvolle Ausblicke.

    Kulinarischer Wandergenuss mit den Traufgänge Gastgebern

    Acht Albstädter Gastronomiebetriebe haben sich zu den Traufgänge Gastgebern zusammengeschlossen und bieten kulinarische Genüsse gepaart mit herzlicher Gastfreundschaft. Ausgezeichnet mit dem Siegel „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ des Deutschen Wanderverbandes, bieten die Restaurants, Gasthöfe und Cafés saisonale Gerichte mit Zutaten aus der Region. Besucher können eine kulinarische Wanderung unter dem Motto „Wandern, Einkehren und Schlemmen“ buchen, auf der sie in vier Einkehrstationen mit schwäbischer Hausmannskost verwöhnt werden. Dafür erhalten sie eine Wegbeschreibung, Kartenmaterial sowie Gutscheine für die verschiedenen Stationen, sodass sie auf eigene Faust und im eigenen Tempo losziehen können. Zweimal im Jahr finden zudem kulinarische Themenwochen in Albstadt statt. Die regionalen und saisonalen Besonderheiten spiegeln sich dann auf den Speisekarten wider. Vom 16. bis 23. April dreht sich zunächst alles um Bärlauch, wenn Bärlauch-Maultaschen oder Bärlauch-Urkorn-Risotto serviert werden. Außerdem gibt es eine spezielle Themenwanderung rund um das wilde Knoblauchgewächs. Vom 15. bis zum 22. Oktober findet dann die Wald- und Wiesenwoche statt, bei der die Gäste eine geführte Wanderung mit anschließender Einkehr inklusive herbstlichen Leckereien wie Wild, Kürbis oder Pilzen genießen.

    Tierischer Spaß und lehrreiche Ausflüge für Groß und Klein

    Auch Familien mit kleineren Kindern finden auf den Albstädter Traufgängen große Abwechslung. So geht es gemeinsam mit den beiden AlbEseln Peterle und Paulchen auf große Entdeckungstour entlang des Traufgangs „Ochsenbergtour". Nach einem anfänglichen Kennenlernen warten mit der urzeitlichen Heidensteinhöhle und dem Schnecklesfels gleich zwei Highlights auf Groß und Klein, während zwischendurch Vesperpausen zum Verschnaufen und Genießen des weiten Ausblicks eingelegt werden. Ein weiteres Erlebnis sind die Heuberg Alpakas, mit denen Wanderer zwei gemütliche Wege erkunden können. Auf der Rundtour mit anschließender Einkehrmöglichkeit in der Traufganghütte Brunnental führen die geduldigen Herdentiere die Besucher entlang des Gräbelesbergs. Auf dem zwei Kilometer langen MathTrail „Traufgängerle Hexenküche“ dreht sich für Neugierige alles ums Zählen, Messen, Rechnen und Kartenlesen. Der neueste und kürzeste aller Traufgänge verbindet auf spielerischere Weise das Lernen mit einer genüsslichen Wanderung rund um den Schlossberg in Albstadt-Ebingen. Mit der MathCityApp und Maßband ausgestattet, werden insgesamt 12 Aufgaben, welche sich an Kinder ab der vierten Klasse richten, gelöst. Ob Mathe-Fan oder nicht: Die imposante Felsformation Hexenküche oder auch das Wildschweingehege mit Aussichtsplattform beeindrucken alle großen und kleinen Wanderer.

Schw√§bisches Wandereldorado Albstadt ‚ÄĘ Medien-Informationen

Inhalt erscheint in K√ľrze.

Schw√§bisches Wandereldorado Albstadt ‚ÄĘ Hintergrundtexte

Inhalt erscheint in K√ľrze.

Schw√§bisches Wandereldorado Albstadt ‚ÄĘ Story Lines

Inhalt erscheint in K√ľrze.

Schw√§bisches Wandereldorado Albstadt ‚ÄĘ Pressestimmen

Inhalt erscheint in K√ľrze.

Schw√§bisches Wandereldorado Albstadt ‚ÄĘ Bilder

Inhalt erscheint in K√ľrze.

Schw√§bisches Wandereldorado Albstadt ‚ÄĘ Multimedia

Inhalt erscheint in K√ľrze.