Thema: Startseite
  • Pfronten Tourismus • Medien-Informationen

    Zipfelbob-Meisterschaft, Pistenraupen-Tour und Snow-Volleyball

    Wintertreiben und SchneeSpaßWoche in Pfronten

    München/Pfronten, 09. Oktober 2019

    Mit dem Start der Pfrontener Skisaison 2019/2020 heißt es ab 21. Dezember wieder "rauf auf die Piste"! Mit zahlreichen Outdoor-Erlebnissen ist das Allgäuer Voralpenland um Pfronten ein wahrer Geheimtipp und ideales Trainingsgebiet für Skianfänger und Wiedereinsteiger. Egal, ob auf der Hochalpe am Breitenberg, im Skizentrum Pfronten-Steinach oder am Sonnenlift in Pfronten-Röfleuten, insgesamt locken dreizehn Seilbahn- und Liftanlagen mit über zwanzig Pistenkilometer sowie ein großer Fun-Park, urige Berghütten und einer der längsten Flutlichtpisten im Allgäu. Höhepunkt ist die Pfrontener SchneeSpaßWoche, die vom 5. bis zum 9. Februar 2020 mit einem abwechslungsreichen Outdoor-Programm im Skizentrum stattfindet. Von geführten Skitouren und Kursen über Zipfelbobfahren bis hin zur Mondscheinschneeschuhtour erleben Groß und Klein an fünf Tagen die Vielfalt des alpinen Wintersports. Ein besonderes Highlight ist der Tourstopp des Deutschen Snow-Volleyball Teams.

    Zurück auf die Piste: „Hausfrauenskikurs“ und Auffrischungsstunden  

    Neben den regulären Kursen des Skizentrums, wählen Anfänger und Wiedereinsteiger innerhalb der Pfrontener SchneeSpaßWoche aus einem speziellen Erlebnisangebot. Wer nach einer Pause wieder entspannt und sicher zurück auf die Bretter will, nimmt am Skikurs für Wiedereinsteiger teil und frischt mit jeder Menge Spaß seine vorhandenen Kenntnisse wieder auf. Buchbar ab 32,50 Euro pro Person beinhaltet das Paket einen zweistündigen Kurs mit professionellen Skilehrern, optionaler Leihskiausrüstung und Liftpass. Auch ein alter Klassiker wird in dieser Woche wieder ins Leben gerufen: Einst genossen Mamis beim „Hausfrauenskikurs“ ihre Auszeit im Schnee, wenn die Kids im Kindergarten und Schule waren. Heute können sowohl Frauen als auch Männer am Kultkurs teilnehmen, der mit einem geselligen Sekt-Frühstück in der Scheiber Alm beginnt. Danach geht es mit den erfahrenen Lehrern der Pfrontener Skischule auf die Piste, die mit individuellen Tipps und Tricks an der Fahrtechnik feilen. Der „Hausfrauenskikurs“ ist erhältlich ab 59,50 Euro pro Person und beinhaltet einen zweitägigen Skikurs mit Frühstück.

    Abenteuerlust im Tiefschnee: Skitouren für Einsteiger

    Urlauber begeben sich auf ihrer ersten geführten Skitour abseits der Piste bei einer vierstündigen geführten Wanderung durch den unberührten Tiefschnee auf den Gipfel des Breitenbergs und wieder zurück ins Tal auf Skiern. Dabei erklärt der Tourguide vom richtigen Anlegen der Steigfelle über die Funktion und den Gebrauch von Harscheisen bis zur Tourenskibindung und der Bedienung eines LVS-Geräts alles Wichtige für die nächste Tour auf eigene Faust. Meine erste Skitour ist ab 89 Euro pro Person erhältlich und beinhaltet die Skitour mit staatlich geprüftem Bergführer IVBV und Leihausrüstung für Skitouren (LVS-Gerät, Lawinensonde und -schaufel oder optional Tourenskiset mit Skiern, Fellen, Schuhen, Stöcken und Harscheisen). Im Rahmen der Pfrontener SchneeSpaßWoche verbringen Gäste einen Skitourenabend mit Wanderung und Einkehr in die Scheiber Alm. Nach der Abfahrt über die Flutlichtpiste ins nächtlich beleuchtete Pfronten, findet der Abschluss des Abends mit Allgäuer Brotzeitschmankerln in der warmen Hüttenstube der Scheiber Alm statt, die sich an der Talstation des Skizentrums befindet. Der zweistündige Skitourenabend für Einsteiger ist inklusive staatlich geprüftem Bergführer IVBV und optionaler Leihausrüstung ab 25 Euro pro Person buchbar. Bei beiden Touren erhalten Teilnehmer spannende Tipps zur Spurenwahl und Lawinenkunde.

    Rodelspaß, Schneeschuhtouren bei Mondenschein und Snow-Volleyball  

    Zwischen Pistenspaß und Hüttenpausen warten zahlreiche weitere Erlebnisse in der Pfrontener Winterwelt. So schwingen sich Schneefans auf den Rodelbahnen am Edelsberg mit dem Schlitten talabwärts, oder wagen die Abfahrt am Breitenberg auf der mit 6,5 Kilometern längsten Naturrodelbahn des Allgäus. Während der SchneeSpaßWoche versuchen sich die Kleinen als Zipfelbobfahrer am neuen 500 Meter langen Tellerlift oder schlüpfen in die Rolle des Co-Piloten der Pistenraupe. Ein nächtliches Erlebnis für die ganze Familie bietet die zweistündige Mondscheintour mit Schneeschuhen, bei der es mit vielen Tipps rund um umweltfreundliches Schneeschuhgehen zum urigen Tiroler Stadl geht. Buchbar ab 15 Euro pro Person findet die Tour inklusive staatlich geprüfter Bergführer und Leihausrüstung statt. Baggern und Pritschen heißt es am Wochenende der SchneeSpaßWoche (8. und 9. Februar 2020), denn das Deutsche Snow-Volleyball Team macht einen Stopp in Pfronten. Auf zwei Volleyballfeldern erleben Interessierte hier die Trendsportart anstatt am Strand, im knirschenden Schnee und alpiner Bergkulisse.

    Auf der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk? Alle Erlebnisse können auch als Gutschein erworben werden unter: www.pfronten.de.

Wintertreiben und SchneeSpaßWoche in Pfronten • Medien-Informationen

Inhalt erscheint in Kürze.

Wintertreiben und SchneeSpaßWoche in Pfronten • Hintergrundtexte

Inhalt erscheint in Kürze.

Wintertreiben und SchneeSpaßWoche in Pfronten • Story Lines

Inhalt erscheint in Kürze.

Wintertreiben und SchneeSpaßWoche in Pfronten • Pressestimmen

Inhalt erscheint in Kürze.

Wintertreiben und SchneeSpaßWoche in Pfronten • Bilder

Inhalt erscheint in Kürze.

Wintertreiben und SchneeSpaßWoche in Pfronten • Multimedia

Inhalt erscheint in Kürze.