Postkartenmotive, die uns träumen lassen


In einer Zeit, in der es uns verwehrt bleibt zu reisen, dürfen wir dennoch von künftigen Zielen träumen: vom knapp 1.500 Meter hoch gelegenen Aussichtssteg am Pfrontener Hausberg Breitenberg mit Blick auf das Pfrontener Tal und die Voralpenlandschaft. Vom Blockmeer der Kösseine im Fichtelgebirge, wo ein Ozean aus Granit auf die Wanderer wartet. Oder von der unbewohnten indonesischen Insel Padar mit ihrer rauen Hügellandschaft. Bilder, die so schön sind, dass sie die Sehnsucht zwar steigern, aber gleichzeitig auch ein wenig stillen, haben wir hier zusammengestellt.



0
: 2020

Tipps von der Pfrontener Yoga-Expertin

1 3

Mentale Ausgeglichenheit und körperliche Fitness – die Gesundheit ist des Menschen höchstes Gut. Das wird uns gerade in diesen Zeiten wieder einmal mehr bewusst. Yoga vereint Bewegung mit Meditation und bietet sowohl in der Natur als auch innerhalb der eigenen vier Wände eine gute Möglichkeit, um fit und gesund zu bleiben. Worauf es dabei ankommt, weiß Yoga-Expertin Renate Heckel. Fernab der Massen und inmitten der unberührten Bergwelt unterrichtet sie in der Outdoor-Region
Pfronten im Allgäu die Praktiken der indischen Lehre. Egal, ob Gipfelglühen beim Feierabend-Yoga, mit Sonnengrüßen in einen neuen Tag starten oder beim Yoga-Retreat im Mondlicht und mit Hüttenübernachtung: am Breitenberg erfahren Teilnehmer besonders naturnahe Yoga-Erlebnisse. Auf einer mentalen Reise in die Allgäuer Alpen erklärt Pfrontens Expertin was es beim Üben zu Hause zu beachten gibt.


0
: 2020

Auf Zeitreise in S√ľddeutschland: Zu Gast bei Haferlschuhmacher, Orgelbauer & Co.

1 3

Vom Emailschriftenmaler über den Setzer bis hin zum Haferlschuhmacher – in vielen Regionen Süddeutschlands gibt es sie noch: Traditionsberufe! Zahlreiche Werkstätten widmen sich seit Generationen mit Herzblut den seltener werdenden Handwerkskünsten und bieten Urlaubern die Chance sich auf deren Jahrhunderte alte Spuren zu begeben. 

0
: 2020

Wenn Kinder-Kurdirektoren √ľbernehmen‚Ķ

1 1

Beim diesjährigen fvw Destination Day Germany stand das veränderte Aufgabenprofil des Destinationsmarketing im Fokus. Und die Frage vor welchen „Karren“ sich der Tourismus spannen lassen sollte und vor welchen lieber nicht… Teresa war dabei und hat hier eine kurze Zusammenfassung für uns:

0
: 2019
back | 12345...65 |